Business

Aktionäre der ORBIS AG zeigen sich in der Hauptversammlung vom Geschäftsverlauf sehr angetan:

ORBIS mit erfolgreichem Jubiläumsjahr 2016
Die Ordentliche Hauptversammlung des in Saarbrücken ansässigen Software- und Business Consulting-Unternehmens ORBIS AG (ISIN DE0005228779) fand erneut unweit des Firmensitzes auf den Saarterrassen im E-Werk Saarbrücken statt. Rund 360 Anteilseigner blickten auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Im Jahr 2016 feierte die ORBIS ihr 30-jähriges Jubiläum. Aufgrund des positiven Geschäftsverlaufes und der soliden Bilanzstruktur wurde der Hauptversammlung vorgeschlagen, eine im Vergleich zum Vorjahr erhöhte Dividende in Höhe von 12 ct je Aktie aus dem Bilanzgewinn des abgelaufenen Geschäftsjahres 2016 auszuschütten. Vorstand und Aufsichtsrat wurden von der Versammlung entlastet.
Die Aktionärsversammlung bestellte für das Geschäftsjahr 2017 erneut RSM Verhülsdonk GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft – Steuerberatungsgesellschaft, Georg-Glock-Straße 4, D- 40474 Düsseldorf, zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer.Alle Abstimmungen in der Hauptversammlung wurden entsprechend den Vorschlägen der Verwaltung nahezu einstimmig verabschiedet.

Finanzvorstand Stefan Mailänder erläuterte der Hauptversammlung die Geschäftsentwicklung für das Jahr 2016, in dem die ORBIS eine Umsatzsteigerung von 7,8 % auf 46,0 Mio. Euro verzeichnet. Trotz hoher Investitionen in das Produktgeschäft kann ORBIS ein EBIT in Höhe von 2,1 Mio. Euro vorweisen (Vorjahr: 1,8 Mio. Euro).
Der Konzernjahresüberschuss beträgt für das Geschäftsjahr 2016 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: 1,3 Mio. Euro).  Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von 18 ct (Vorjahr: Gewinn pro Aktie von 15 ct).  
Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ist mit 4,7 Mio. Euro deutlich positiv (Vorjahr: 1,2 Mio. Euro).
Die Finanzmittel betragen zum 31. Dezember 2016 11,0 Mio. Euro (Vorjahr: 7,8 Mio. Euro).
Das Eigenkapital der ORBIS AG beträgt zum 31. Dezember 2016 20,7 Mio. Euro. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 58,3 %.
Die Anzahl der Beschäftigten zum 31. Dezember 2016 erhöhte sich von 369 auf 387 Mitarbeiter.
Die ORBIS AG erwartet, aufgrund der nach wie vor schwierigen Situation am IT-Arbeitsmarkt trotz des bereits hohen Auftragsbestandes für das Gesamtjahr 2017 aus heutiger Sicht ein Umsatzwachstum sowie einer Verbesserung des operativen Ergebnisses jeweils im einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr.
Der Vorstandssprecher der ORBIS AG, Thomas Gard, stellt in seinen Ausführungen heraus, dass es in 2016 erneut gelungen sei, zahlreiche Kunden und Interessenten mit dem Beratungsangebot und den Produkten von ORBIS zu erreichen.
Herr Gard betont, dass Themen rund um die Digitalisierung und Industrie 4.0 zunehmend eine wichtige Rolle für die Unternehmen spielen. SAP und auch Microsoft positionieren sich in diesen Themen mit ihren Technologien. SAP habe das Nachfolgeprodukt von SAP R/3 – SAP S/4HANA auf den Markt gebracht. Bei den erwarteten Umstiegsprojekten – ob Migration oder Neueinführung – bei den Kunden könne ORBIS direkt unterstützen. Unabhängig von der gewählten Vorgehensweise könne man diesen Kunden mit den ORBIS Lösungen bereits heute einen Weg in die digitale Zukunft öffnen. Bei der digitalen Fabrik sei die ERP Software von SAP der Dreh- und Angelpunkt. Mit der eigenentwickelten ORBIS Multi-Process Suite sei ORBIS nämlich in der Lage, das SAP-System direkt mit Anlagen, Maschinen, Sensoren, Dialogen usw. kommunizieren zu lassen. Die Kommunikation erfolge dabei bidirektional in Echtzeit. Mit dieser Digitalisierungs-Suite habe ORBIS Lösungen entwickelt, die die Kundenprozesse in der Produktion, in der Logistik und im Service unterstützen und in die SAP-Prozesse integrieren. So ließen sich die Prozesse automatisieren. Der große Vorteil sei: Die Kunden könnten so ihre bestehende Infrastruktur nutzen ohne neu in Hardware investieren zu müssen.
Neben Produktionsprozessen seien auch Vertriebs- und Serviceprozesse in der Digitalisierung relevant. ORBIS wiederum habe sich in den letzten Jahren zu einem der weltweit erfolgreichsten Partnern von Microsoft entwickelt und realisiere auf Basis der Microsoft Technologie die digitale Transformation von Vertriebs-, Marketing- und Serviceprozessen. Herr Gard zeigt auf, dass sich ORBIS mit diesen aktuellen Marktthemen frühzeitig auseinandergesetzt habe; bereits heute könne ORBIS die Kunden kompetent auf dem Weg in die Digitalisierung unterstützen. Fortwährende Investitionen in Innovationen und Know-how seien dafür unumgänglich. Für ORBIS ergeben sich so große Chancen für die Zukunft, so das Fazit des Vorstandssprechers Thomas Gard.
Die Aktionäre zeigten sich sehr angetan von dem erfolgreichen Geschäftsverlauf in 2016 und den guten Aussichten der ORBIS für die Zukunft.
Über ORBISORBIS ist ein international tätiges Software- und Business Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt mit rund 400 Mitarbeitern internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen – von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer SAP und Microsoft, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet. Die Kernkompetenzen umfassen klassisches Enterprise Resource Planning (ERP), SAP S/4HANA, Supply Chain Management (SCM), Logistik (EWM/LES), Manufacturing Execution Systeme (MES), Variantenmanagement, Customer Relationship Management (CRM) On Premise und Cloud, Business Analytics (BI, EPM und Data Warehousing) und Product Lifecycle Management (PLM). ORBIS unterstützt als zuverlässiger Partner weltweite Rollouts von ERP-Lösungen und Prozessen. Eigene Lösungen für Industrie 4.0, BI, MES, Produktkostenkalkulation und Variantenmanagement sowie Add-Ons auf Basis von SAP vervollständigen das Leistungsportfolio. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS ausgereifte eigene Branchenlösungen und Best Practices wie z.B. die SAP-Integration. Über 1500 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen unsere langjährige Erfahrung in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel sowie Pharma. Zu den langjährigen Kunden zählen unter anderem Bosch, Eberspächer, Edscha, Hager Group, Heineken Switzerland, Hörmann, hülsta, HYDAC INTERNATIONAL, Jungheinrich, KSB, KUKA Roboter, Magna, Melitta Haushaltsprodukte, Modine, Paul Hartmann, Pilz, Rittal, Schott, SCHUNK, Villeroy & Boch, WAGO Kontakttechnik und der ZF-Konzern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.orbis.deoderDr. Sabine Stürmer, Leiterin Investor Relations der ORBIS AGTel: +49 (0)681 99 24 605, E-Mail: sabine.stuermer(at)orbis.de

Related Items:basın bülteni, communiqué de presse, Comunicado de imprensa, comunicato stampa, News, persbericht, presione soltar, press release, press release service, Pressecommuniqué, pressemelding, Pressemitteilung, pressmeddelande, пресс-релиз, ידיעה לתקשורת, प्रेस विज्ञप्ति, プレスリリース, 新聞稿, 보도 자료

Popular Press Release

To Top